Aus für Amalgamfüllungen für Jugendliche ab 2018

In der EU gelten künftig strengere Regeln für die Verwendung von Quecksilber. So darf quecksilberhaltiges Amalgam ab Juli 2018 nicht mehr als Zahnfüllung bei Jugendlichen unter 15 Jahren sowie bei schwangeren und stillenden Frauen verwendet werden, wie der Umweltausschuss des Europäischen Parlaments entschieden hat. Siehe http://help.orf.at/stories/2819576/